Gesundheit für Klima und Mensch durch Gründacher

Die Klinikerin/ März 15, 2019/ Living-Lab

Der Campus. Wo man hinsieht: Beton. Vor allem im Winter. Dies müsste aber nicht so sein. Die Uni hat sehr viele Flachdäche, z.B. am VMP 5 und bei der STABI. Diese laden geradezu dazu ein, begrünt zu werden.

Gründächer sind klimafreundlich. Die Klimaverbesserung erfolgt durch Verdunstungsvorgänge und CO2-Bindung. Begrünte Dächer dienen auch als Ersatzlebensraum und Trittsteinbiotope. Zudem ist der Blick auf grüne Umwelt nachweislich auch mit psychischer Gesundheit und Wohlbefinden assoziiert. Gründächer leisten daher auch einen Beitrag zur psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz. Da psychische Belastungen eine häufige Ursache für Arbeitsplatzausfälle sind, auch an der UHH, sind alle Maßnahmen, die psychische Gesundheit fördern somit auch kostensparend für die UHH.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*